Leistungsdiagnostik

move100_dez_2016__mg_4828_500x497

Bei der Leistungsdiagnostik werden sowohl der Laktatwert als auch die maximale Sauerstoffaufnahme gemessen. Laktat ist ein Salz in der Milchsäure, welches als Zwischenprodukt des Kohlenhydratstoffwechsels im Blut entsteht. Die Laktatkonzentration im Blut gibt Aufschluss über die Fitness eines Sportlers und ist daher eine wichtige Kenngröße für die Trainingssteuerung und die Leistungsdiagnostik.

Im Ruhezustand sollte der Laktatgehalt zwischen 0,5 – 2,0 mmol/l Blut liegen. Bei steigender Belastung (z.B. beim Stufentest auf dem Rad oder Laufband) nimmt die Laktatbildung zu. Dabei wird irgendwann eine Intensität erreicht, bei der das ansteigende Laktat zusehends nicht mehr eliminiert werden kann und in der arbeitenden Muskulatur abgelagert wird. Hier spricht man von sogenannten Laktatschwellen (Individuelle Aerobe Schwelle und Individuelle Anaerobe Schwelle), die individuell ermittelt werden.

Nutzen: Effektiveres Ausdauertraining und Gewichtsreduktion

Bei der Laktatdiagnostik entnehmen wir regelmäßig eine kleine Blutprobe aus Ihrem Ohrläppchen und analysieren diese mit einem Messgerät auf ihren Laktatgehalt hin. Neben dem Laktatgehalt im Blut dient auch die Spirometrie (Atemgasanalyse) in der Leistungsdiagnostik dazu, Trainingspulsbereiche noch individueller zu bestimmen.
Bei der Spiroergometrie untersuchen wir die Atemluft auf ihre Gaszusammensetzung hin. Der Sportler trägt bei dieser Atemgasanalyse eine luftdicht abgeschlossene Atemmaske, die seine Atmung allerdings nicht behindert. Das Verhältnis von Sauerstoffaufnahme und Kohlendioxidabgabe erlaubt maßgebliche Aussagen zur prozentualen Verteilung des Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels während Belastung. So können wir beispielsweise den Fettstoffwechselpuls exakt herausfiltern – den Pulsbereich, bei dem prozentual am meisten Fettkalorien unter Belastung verbraucht werden. Für eine gezielte Gewichtsreduktion ist diese Information von elementarer Bedeutung.Nur mit der Kenntnis der individuellen Laktatschwellen (IAS und IANS) sowie der Spirometrieergebnisse können die Trainingspuls- und Pace-Bereiche für die Trainingssteuerung exakt ermittelt und das Ausdauertraining so effektiver gestaltet werden.

Vervollständigen Sie Ihre Ausrüstung mit diesen Artikeln